zurück zur Übersicht 15.8.2017 - 11:15

NEU: Hochauflösende Vorschaubilder

Mit dem heutigen Tag führen wir bei PicDrop hochauflösende Vorschaubilder ein. Diese Funktion sorgt dafür, dass eure automatisch berechneten Vorschaubilder auch auf sehr großen Monitoren mit hoher Pixeldichte perfekt aussehen.

Diese bis zu 4.000 Pixel breiten/hohen Bilder sind aus Sicherheitsgründen für bis heute erstelle PicDrop-Accounts nicht standardmäßig aktiv, sondern ihr könnt sie in euren Kontoeinstellungen aktivieren. Nach der Aktivierung gilt die neue Einstellung dann für alle zukünftigen Uploads.

Wozu hochauflösende Vorschauen?

Das allerwichtigste bei der Bildauslieferung ist, dass eure Bilder beim Kunden perfekt aussehen. Neben dem cleanen und hübschen Galeriedesign, unserer Vollbildansicht und der perfekten Umrechnung eurer Bilddaten in sRGB für saubere Farbdarstellung in allen Browsern sorgen jetzt auch unsere für alle Bildschirmgrößen perfekt angepassten Vorschaubilder dafür.

An der Stelle könnte dieser Blogeintrag vorbei sein. Aber: es ist komplizierter. Wer sich dafür interessiert, wieso wir ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt die HD/4K-Vorschauen einführen und wieso wir so lange damit gewartet haben, der kann sich hier genauer belesen:

Schon vor einiger Zeit hat Apple seine sogenannten Retina-Displays eingeführt. Retina-Displays sind im Prinzip nichts anderes als Bildschirme mit vier mal so hoher Pixeldichte und mit einem klangvollen Namen. Das Prinzip ist aber überall das selbe: Bilder, die in ausreichender Größe vorliegen, können auf entsprechenden Displays viel schärfer angezeigt werden und wirken beim Kunden noch brillanter.

PicDrop hat selbstverständlich schon immer Retina-Display unterstützt, aber in den Jahren seit der Einführung haben auch andere Hersteller die Zeichen der Zeit erkannt und solche Displays in normalen PC-Monitoren eingeführt, bis hin zu den heutigen 4K- und bald 5K-Monitoren. Ein aktueller 4K-Monitor der Firma Dell zeigt bereits 3.840x 2160 Pixel an, ein EIZO-Monitor sogar bis zu 4.096 Pixel in der Breite.

Probleme mit dem Bildklau – Hintergründe und Risiko

Aus dieser tollen Entwicklung ergibt sich nun leider ein Problem: möchte man seinen Kunden auch auf solchen Monitoren mit hoher Pixeldichte perfekte Vorschaubilder in voller Bildschirmgröße anbieten, so müssen diese Bilder Ausmaße von mehreren tausend Pixeln Kantenlänge annehmen, damit sie nicht unscharf wirken oder auf den modernen Monitoren sehr klein angezeigt werden. Geht man diese Entwicklung mit, entstehen dadurch aber anstatt kleiner Bilder in “Webauflösung” rasch Daten, die von ihren reinen Dimensionen auch für den Druck genügen würden.

Vorschaubilder auf Webseiten können leider niemals zu 100% vor Diebstahl geschützt werden. Zwar könnt ihr bei PicDrop jederzeit die Downloads der Original-Dateien für alle Bilder einer Galerie deaktivieren, aber ein simpler Screenshot genügt, um das Vorschaubild zu klauen. Aus diesem Grund hatten wir diese Vorschaubilder bisher auf maximal 1.600 Pixel Breite beschränkt.

Um nun eure Bilder auch zukünftig vor Screenshots zu schützen, solltet ihr also bei aktivierten hochauflösenden Vorschaubildern darauf achten, die Bilder schon vor dem Upload durch Wasserzeichen zu schützen oder unsere automatischen Wasserzeichen nutzen. Der dritte Weg wäre dann noch, die Bilder nur in der Auflösung hochzuladen, die einem potentiell weniger ehrlichen Kunden nicht ausreicht, um sie zu “moppsen”.

Hier gehts zur Aktivierung der neuen Funktion. Viel Spaß!
– euer PicDrop Team

Über PicDrop

PicDrop ist der schnellste und schönste Weg, um Bilder an Kunden zu senden.
Einfach kostenlos testen auf www.picdrop.de.

Comments are closed.